Icelandair erhöht Frequenz seiner Vancouver-Verbindung

Aufgrund der hohen Nachfrage erweitert Icelandair seinen Service auf der Strecke nach Vancouver und bedient die westkanadische Küstenmetropole mit Start der kommenden Wintersaison ganzjährig, statt wie bislang nur während der Sommermonate. Ab Sommer 2018 wird die Verbindung zudem von zwei auf drei Abflugtage pro Woche aufgestockt.

„Aufgenommen hat Icelandair seine Sommerverbindung nach Vancouver am 14. Mai 2014. Seither hat die Nachfrage stetig zugenommen, sodass wir die Frequenz unserer Vancouver-Verbindung nun erhöhen“, so Icelandair-CEO Birkir Holm Gudnasson.

Der Carrier startet dann auch von November bis April jeden Donnerstag und Samstag um 17.10 Uhr ab Reykjavik in Richtung Vancouver und landet dort um 17.50 Uhr. Flüge ab München und Frankfurt sowie saisonale Verbindungen ab Hamburg treffen zeitlich passend um zirka 16.00 Uhr in Reykjavik ein, sodass kurze Umsteigezeiten auf dem Weg nach Kanada garantiert sind. Zurück geht es jeweils freitags und sonntags um 15.45 Uhr. Der Touch-down auf Island erfolgt tags darauf um 6 Uhr früh. Mit dem Sommerflugplan 2018 bedient Icelandair Vancouver sogar an drei Wochentagen.

Auf der Strecke Reykjavik – Vancouver und zurück kommen weiterhin Flugzeuge des Typs Boeing 757 zum Einsatz. Passagiere können aus drei Buchungsklassen wählen. Zu den Serviceangeboten zählen inkludiertes Freigepäck, persönliches Inflight-Entertainment und W-LAN an Bord.

Quelle: ICELANDAIR

Kurzverweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *