Kürtőskalács – Eine süße Ungarische Spezialität

Kürtőskalács - Foto: Flying Media Hungary

Kürtőskalács ist eine ungarische Spezialität die wie eine Art Baumkuchen aussieht. Hierbei wird Teig auf eine Rolle aufgerollt und über Kohlen aufgebacken oder aber in einem speziellen Ofen gebacken in dem sich die Hölzer drehen auf dem der Teig aufgerollt ist.

Die Zutaten für Kürtőskalács sind Mehl, Hefe, Zucker, Eier, Milch, Butter, Salz und als Zutaten je nach Wunsch Mandeln, Nüsse, Mohn. In unterschiedlichen Rezepten des Hefeteigs werden bei etwa ein Kilogramm Mehl etwa 180 Gramm Zucker und zum gleichen Teil Butter, Eier (etwa vier) und 1/2 Liter Milch benötigt. Nach etwa 25 Minuten Kneten und langsamem Einrühren der Butter in den Teig lässt man diesen etwa eine halbe Stunde aufgehen bevor man ihn auf die Rolle zum Backen rollt.

Sehr schmackhaft und auf fast jedem ungarischen Fest zu haben…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here