PULLMAN Berlin Schweizerhof in neuem Design

Lobby - Foto: ©AccorHotels/Mario Drescher

Lässiger Chic und modernes Design mit frecher Berliner Note: Im Rahmen der Pullman ArtNight präsentierte sich das Pullman Berlin Schweizerhof am 5. Dezember 2017 nach einer mehrere Monate andauernden Renovierung offiziell im neuen Look. Das im eleganten Bauhausstil gestaltete Hotel vereint nun avantgardistisches Interieur mit schlichter Funktionalität und verfügt über 377 Zimmer und Suiten, 18 Konferenzräume, das ebenfalls neu konzipierte Restaurant « BLEND – berlin kitchen & bar » sowie eine Fit and Spa Lounge mit dem größten Hotelpool der Stadt. Echt berlinerisch ist auch die Lage des Lifestyle-Hotels; direkt am Zoologischen Garten gelegen, sind es nur wenige Schritte zur bekannten Einkaufsmeile Kurfürstendamm.

Für das Redesign des Pullman Berlin Schweizerhof zeichnet das renommierte Sundukovy Sisters Studio aus Moskau verantwortlich. So ist das neue Interieur-Konzept gleichzeitig unaufdringlich und individuell, edgy und doch ansprechend. Neben Elementen des Bauhausstils ließen sich Irina und Olga Sundukovy auch von der Umgebung des Hotels inspirieren. Entsprechend finden sich zahlreiche Hinweise auf den benachbarten Zoologischen Garten in der Ausstattung des Hotels.

Die 377 Zimmer inklusive zehn Deluxe- sowie zehn Junior-Suiten sind ebenso stylisch wie funktional und tragen die gewohnt moderne Handschrift der Marke Pullman. Für Meetings und Geschäftsreisen stehen 18 Konferenzräume mit insgesamt 1.610 Quadratmetern zur Verfügung, darunter ein Ballsaal mit 692 Quadratmetern sowie der innovative „Business Playground“. Hinter letzterem verbirgt sich ein von Pullman lanciertes Meeting-Konzept, das die Konventionen der bisherigen Meeting- und Besprechungsräume bewusst aufbrechen und so Raum für Kreativität schaffen möchte. Darüber hinaus verfügt das Hotel über eine exklusive Fit und Spa Lounge und den mit 18 x 10 Metern größten Hotelpool der Hauptstadt.

Das Restaurant „BLEND – berlin kitchen and bar“ unter der Regie von Küchenchef Steffen Sinzinger und Gastgeber Björn Rauschenplat ist von Berlins multikulturellem Charakter inspiriert und lockt mit kreativer Küche, die den kulinarischen  Schmelztiegel der Stadt und die darin aufgehenden, internationalen Gastro-Trends perfekt in Szene setzt. Auch im Design des Restaurants finden sich Anspielungen auf den Berliner Zoo, der auf teils markante, teils dezente Weise in das Interieur zu integriert wurde. Warme Holz- und gedämpfte Grüntöne setzen einen gelungenen Kontrast und schaffen eine behagliche Wohlfühlatmosphäre.  Das kulinarische Konzept des Restaurants setzt sich in der angegliederten Bar fort, wo Gäste neben kleinen Snacks aus einer großen Auswahl lokal produzierter Biere, Cider und hochwertiger Spiritousen wählen können.

Quelle: AccorHotels Central Europe

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here