Schwimmende Weihnachtsbäume verzaubern im Kempinski Hotel Frankfurt

Schwimmende Weihnachtsbäume - Foto: Kempinski Hotel Frankfurt

Lichterglanz all überall: Mehr als 144.000 kleine Lämpchen verwandeln das Kempinski Hotel Frankfurt in eine weihnachtliche Glitzerwelt. Ungewöhnlicher Hingucker sind vor allem elf Weihnachtsbäume, die auf Holzflößen auf dem See des hoteleigenen Parks schwimmen. In der Dunkelheit zaubern sie mit ihren Spiegelbildern auf der glatten Wasseroberfläche eine ganz besondere Stimmung. Im ganzen Park verteilte Lichter setzen die romantische Stimmung fort.

Im Inneren des Fünf-Sterne-Superior-Hotels begeistern vor allem der festlich geschmückte

Prachtvoller Weihnachtsbaum im Kempinski Hotel Frankfurt – Foto: Kempinski Hotel Frankfurt

Weihnachtsbaum in der K-Lounge und liebevoll dekorierte und beleuchtete Treppengeländer in der Lobby. „In einem Hotel wie dem unseren hat man natürlich ganz andere Möglichkeiten als zuhause, das Thema Weihnachten zu spielen“, sagt Karina Ansos, General Manager des Hotels. „Es ist einfach schön, das Haus und den umgebenden Park in eine Weihnacht-Wunderwelt zu verwandeln.“ Rund vier Wochen haben Gärtner und Techniker damit zugebracht, diese Wunderwelt Realität werden zu lassen.

Wer die Weihnachts-Wunderwelt à la Kempinski auch jenseits eines Hotelaufenthalts erleben möchte, hat am 17. Dezember dazu Gelegenheit: Dann findet im historischen Schoppenhof von 12:00 bis 18:00 Uhr der traditionelle Weihnachtsmarkt statt, verbunden mit einem Tag der offenen Tür. Der Eintritt ist frei, Erlöse aus Verkäufen und einer Tombola gehen zu einem Teil an die Frankfurter Kinderhilfestiftung e. V.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here