Veganes aus Malaysia: Vegane Laksa-Nudelsuppe mit Ofen-Kürbis

Foto: Tourism Malaysia

Die berühmte malaysische Laksa-Nudelsuppe lässt sich auch in einer herbstlichen Variation mit Ofen-Kürbis genießen – und das sogar vegan! Das Wort „Laksa“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „1000 Zutaten“. Scheinbar ebenso viele Varianten dieses traditionellen Gerichts werden in Malaysia gekocht! Üblicherweise wird Laksa auf der Basis von Kokosmilch und Chili zubereitet und mit Reis- oder Bandnudeln sowie Gemüse, Garnelen und Tofu verfeinert.

Für das besondere Etwas in diesem Rezept sorgt die Shiso-Kresse, mit der die Suppe garniert wird. Die Komposition aus Hokkaido-Kürbis, Ingwer, Limette, Chili und Kokosmilch vereint dabei östliche und herbstliche Aromen. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Zubereitung der Laksa-Nudelsuppe mit Ofen-Kürbis (4 Personen)

Zutaten:

1 Hokkaido-Kürbis

4 g milde Chiliflocken

1 Zwiebel

2 rote Chilischoten

2 Limetten

¼ Knoblauchzehe

10 g Koriander

20 g Ingwer

500 ml Kokosmilch

300 g Reisnudeln

2 Kästchen Shiso-Kresse

(Oliven-)Öl

Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Zucker

Was zum Kochen gebraucht wird:

Backofen, Backpapier, tiefes Backblech, kleiner Topf, Zitronenpresse, hohes Rührgefäß, Pürierstab, großer Topf

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Hokkaido-Kürbis waschen, Kerne mit einem Löffel entfernen und mit der Schale in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Kürbiswürfel auf einem mit Backpapier belegten, tiefen Backblech verteilen. Mit 1 ½ EL Olivenöl beträufeln und mit ein wenig Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Dann 20–25 Min. auf der mittleren Schiene im Ofen weich und bräunlich backen. In einem kleinen Topf 600 ml heiße Gemüsebrühe zubereiten.

Für die Laksa-Paste: Zwiebel abziehen und grob hacken. Die Chilischoten waschen, Kerne entfernen und grob hacken. Die Limette entsaften. Den Knoblauch abziehen und grob hacken. Den Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen, die Stiele aufbewahren. Die Schale vom Ingwer mit einem Löffel abkratzen, dann grob hacken. In einem hohen Rührgefäß Chilischoten, Zwiebel, 1-2 EL Limettensaft, 1 ½ EL Öl, Knoblauch, die Korianderstiele und den Ingwer mit einem Pürierstab zu einer feinen Paste verarbeiten.

In einem großen Topf 1 EL Öl erhitzen. Die Laksa-Paste darin ca. 3 Min. anbraten. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und einmal aufkochen lassen. Dann ca. 15 Min. bei schwacher Hitze weiterköcheln lassen. Mit ein wenig Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Die Reisnudeln dazugeben und ca. 7 Min. weiter kochen lassen. Anschließend die Nudelsuppe vom Herd nehmen und die Ofen-Kürbiswürfel vorsichtig unterheben.

Jetzt kann die Nudelsuppe auf tiefe Teller verteilt werden und mit Shiso-Kresse und Korianderblättern garniert werden!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here