Anantara Hua hin Resort & Spa: Die Elefanten sind wieder los beim Elefantenpolo

Anantara-Elefanten2
Elefanten im Anantara Resort – Foto/Copyright: Anantara

Es geht wieder rund: Von 28. August bis 1. September 2013 trifft sich die internationale Polo-Elite im Anantara Hua Hin Resort & Spa in Thailand und jagt auf grauen Riesen mit extralangen Poloschlägern einem winzigen Ball hinterher. Das King’s Cup Elephant Polo Tournament wurde 2001 von der Hotelgruppe Anantara Hotels, Resorts & Spas ins Leben gerufen und entwickelte sich zu einer der größten Charity-Veranstaltungen des Landes. Sämtliche Spendengelder und Erlöse, bisher rund 600.000 US-Dollar, kommen dem Erhalt und Schutz sowie der Erforschung der Elefanten in Thailand zu Gute. Seit 2009 wird das weltweit erste Elefanten-Therapieprogramm (TETP) für autistische Kinder der Universität in Chiang Mai und des Thai Elephant Conservation Centre finanziert. Davon profitieren nicht nur fünf Dickhäuer, die von Bangkoks Straßen gerettet und für das Programm trainiert werden, sondern auch betroffene thailändische Kinder, die bei kostenfreien Therapiestunden ihre sozialen und emotionalen Fähigkeiten im Umgang mit den sanften Riesen stärken.

Spenden mit Gewissen
Mit den Spendengeldern des Elefanten-Polos leisten die Anantara Hotels, Resorts & Spas einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der thailändischen Dickhäuter. So wurde der erste Workshop für traditionelle Elefantenhüter und Besitzer von Elefanten-Camps in Asien finanziert, um ihnen die Vorteile des Positive Reinforcement Training für domestizierte Tiere aufzuzeigen. Weitere Unterstützung kam dem Bau des ersten Elefantenkrankenhauses in Krabi sowie der Anschaffung einer mobilen Blutzentrifuge und eines Krankenwagens für die grauen Riesen zu Gute. Zudem flossen Mittel in die Erforschung und den Erhalt der wenigen noch frei lebenden Wildelefanten. Durch die Aufforstung von Bäumen in Kui Buri, um die Pfade der Tiere aufrecht zu erhalten, gehören Konflikte zwischen ansässigen Bauern und vorbeiziehenden Elefanten bald der Vergangenheit an. Damit bereits Kinder lernen wie wichtig der Erhalt der wild lebenden Dickhäuter ist, wurde außerdem mit Spendengeldern eine lehrreiche App entwickelt. Mehr Informationen zu den Hilfsprojekten finden sich unter www.helpingelephants.org.

Anantara-Elefanten
Vertrauen in die Dickhäuter… – Foto/Copyright: Anantara

Elefantastische Abwechslung
Das viertägige Spektakel zieht viele Zuschauer sowie Prominente, Adlige und Sportgrößen an, die oft auch selbst zum Schläger greifen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm wie ein Kindertag mit Babyelefanten-Camp und Fahrgeschäften, ein Ladies Day, an dem die Dame mit den schönsten Kleid oder dem ausgefallensten Hut gekürt wird und ein Gala-Dinner unter dem Motto „Moulin Rouge“ mit anschließender Versteigerung sorgen für gute Stimmung. Neben dem hohen Spaßfaktor für Spieler und Zuschauer kommen vor allem 50 junge Elefanten, die eigens für das Turnier engagiert werden, auf ihre Kosten. Beim King’s Cup genießen sie eine Pause von ihrem Straßenleben und erhalten vitaminreiches Futter sowie eine tierärztliche Untersuchung. Während dem Turnier wacht John Roberts, Anantaras Worldwide Conservation Director, über das Wohl der Dickhäuter und sorgt dafür, dass sie nach 15 Minuten Spielzeit jede Menge Freizeit und ein erstklassiges Wellnessprogramm mit wohligen Wasserduschen bekommen.

Mittendrin statt nur dabei
Für alle Interessierte bietet das Anantara Hua Hin Resort & Spa von 28. August bis 1. September 2013 ein spezielles Elefantenpolo-Package an. Dieses kostet ab 9.000 THB (zirka 223 Euro) pro Nacht im Doppelzimmer und beinhaltet Frühstück, VIP Zugang beim Spiel, Lunch und eine kleine Spa-Anwendung auf dem Spielfeld sowie den Transfer zwischen Resort und Spielfeld. Als kleines Bonbon dürfen Gäste selbst auf einem Elefant den Schläger zum Test schwingen und erhalten als Andenken ein exklusives Poloshirt sowie ein Foto mit den Spielern und Elefanten. Reservierungen werden unter www.anantara.com angenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here