Deutschlands größtes Osterei steht im Bayrischen Wald

osterei
Das „Riesen-Ei“ Foto: Erlebnis Akademie AG

Osterei gibt Rätsel auf: 44 Meter hoch ist das Baum-Ei am Ende des Baumwipfelpfads in Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald. Am Ostersonntag und –Montag hält der Osterhase für die kleinen Besucher Überraschungen bereit. Entlang des Baumwipfelpfades hat er überdies Ostereier versteckt. Wieviele, das können Kinder und Erwachsene bei der Ostereiersuche herausfinden oder einfach raten. Wer die richtige Anzahl weiß, gewinnt tolle Preise.

Ein großes und viele, viele kleine Ostereier

Das größte Osterei, das Baum-Ei, ist nicht zu übersehen. Um die vielen versteckten, bunten Eier zu finden und das Osterrätsel zu lösen, müssen sich die Kleinen und Großen etwas mehr Mühe geben. Die Ostereiersuche findet am Baumwipfelpfad in Neuschönau am Ostersonntag und -Montag (31.03. / 1.04.) von 9.30 bis 18.00 Uhr statt. Zu gewinnen gibt es u.a. einen Gutschein von der Schönheitsfarm Fohlenhof in Neuschönau, Einkaufsgutscheine, Eintrittskarten in die verschiedene Freizeiteinrichtungen sowie in die Naturhochseilparks und Kletterparks der Erlebnis Akademie AG im Bayerischen Wald.

Ostereiersuche mit Ausblick

Ob noch verschneit oder bereits frühlingshaft – der Blick vom Baumturm belohnt für den Aufstieg. Das Waldmeer des Bayerischen Waldes breitet sich mit seinen Gipfeln vor den Augen der Besucher aus. Neben dem Osterhasen können im Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald noch weitere Tiere beobachtet werden. Weitere Informationen unter: www.baumwipfelpfad.by

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here