Kulturreise nach Umeå: Designhotel und Kunst im hohen Norden

Foto: Visit Sweden

Seit die Stadt Umeå 2014 europäische Kulturhauptstadt war, hat sie ihren festen Platz auf der Reiseliste von Kulturfans. Denn auch nachdem die nordschwedische Universitätsstadt den Titel weitergegeben hat, wird sie jedes Jahr um neue Höhepunkte reicher, von Museen und Ausstellungen bis hin zu Hotels und Restaurants. Um bestens informiert zu sein, können Besucher bis Juli 2018 das neue Übernachtungspaket vom Elite Hotel Mimer buchen. Dazu gehören neben Übernachtung und Frühstück auch ein Dinner mit drei Gängen und ein Besuch in Västerbottens Museum mit Führung. Das Museum beleuchtet in einem Dutzend Ausstellungen die Geschichte der Region, Kunst aus der Umgebung, soziale Phänomene und Eindrücke aus aller Welt.

Am 21. Januar eröffnet die Ausstellung “Kalles dröm och andra verkligheter” (dt. „Kalles Traum und andere Wirklichkeiten“) mit ausgewählten modernistischen Gemälden, Skulpturen und Grafiken schwedischer Künstler aus der Sammlung der Helge-Linden-Stiftung. Im Freilichtmuseum Gammlia sind alte Bauernhäuser und bewahrte Hütten der Samen zu sehen. Der kulturelle Streifzug durch Umeå kann in einem der weiteren einzigartigen Museen weitergehen, etwa in der weltberühmten Sammlung von Guitars – The Museum, im Museum zur Geschichte der Frauen oder im Bildmuseet, das in einem spektakulären Gebäude am Fluss Umeälv liegt. Übrigens ist auch das Elite Hotel Mimer an sich einen Besuch wert. 1897 wurde es als Schule errichtet und erst 2016 eröffnete hier das Vier-Sterne-Hotel mit 139 Zimmern und stilvoller Einrichtung im zeitlosen schwedischen Design. Das Hotelrestaurant Artonnittiosju ist neben seiner skandinavisch inspirierten Küche auch für seine spannende Architektur mit hoher Decke und viel Licht bekannt. Mehr Infos unter www.visitumea.se/de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here