Mit AIDA Weihnachten feiern

AIDA Kreuzfahrtschiff - Foto: Flying Media

„Vorfreude ist die schönste Freude“ stimmt AIDA während der Vorweihnachtszeit seine Gäste an Bord auf die Feiertage ein. Bei Lebkuchen, Plätzchen und Stollen werden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und Adventskalender oder Weihnachtsgeschenke gebastelt. Das passende Geschenk für die Lieben zuhause halten Weihnachtsmärkte an Bord oder an Land ganz sicher bereit. Im AIDA Spa können sich Körper und Geist perfekt auf die Feiertage vorbereiten lassen.

Für eine feierliche Atmosphäre sorgen die weihnachtliche Dekoration und ein glanzvoller Weihnachtsbaum. Champagner Tastings und Plätzchenbacken bieten zusätzlich die richtige Einstimmung auf das Fest. In den Restaurants werden die Gäste mit leckeren Pasteten und Kaviarbuffet, mit Lebkuchenmousse und vielen weiteren Köstlichkeiten verwöhnt. Selbstverständlich wird auch die traditionelle Weihnachtsgans mit Rotkohl und Klößen in den Brauhäusern an Bord angeboten.

Apropos Gebäck: Das Highlight zur Adventszeit ist die AIDA Reise mit AIDAprima vom 2. bis zum 9. Dezember 2017 rund um die Kanaren. Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber verführt die Gäste an Bord mit ihren süßen Kreationen. In speziellen Workshops können Naschkatzen die leckersten Kuchen und Plätzchen gemeinsam mit der Spitzenköchin kreieren.

Neben den festlichen Adventsreisen bietet AIDA auch zahlreiche Weihnachts- und Silvesterreisen an. Die Ziele reichen von der Karibik über die Kanaren und das Mittelmeer bis nach Südostasien.

Weihnachtsbaum auf AIDA – Foto: Flying Media

AIDAblu, AIDAsol, AIDAvita und erstmalig auch AIDAprima besuchen auf ihrer Kanarenroute auch die portugiesische Blumeninsel Madeira. Bekannt ist beispielsweise die Lichterpracht in der Inselhauptstadt Funchal, die ab dem 1. Dezember die Straßen erhellt. Am Heiligabend ist AIDAsol auf Madeira.

„Shop until you drop“ heißt es in Dubai für Gäste von AIDAstella. Das Schiff hat auf seinen Kreuzfahrten die arabische Shopping-Metropole im Programm. Da bleibt bestimmt kein Weihnachtswunsch offen.

Weihnachten unter Palmen mit Sonnengarantie erleben auch die Gäste von AIDAcara, die im Dezember auf der ersten AIDA Weltreise in Richtung Französisch-Polynesien, Neuseeland, Australien und Indonesien unterwegs ist. Ebenfalls in südlichen Gefilden befindet sich AIDAaura. Im Rahmen des Selection Programmes werden zur Weihnachtszeit Destinationen wie Mauritius oder La Réunion angelaufen.
AIDAbella ist in der Adventszeit von Bangkok aus in Südostasien unterwegs und feiert den Heiligabend in Malaysia.

Karibisches Flair erleben Gäste auf AIDAdiva, AIDAluna und AIDAmar. Miami im subtropischen Florida etwa lockt mit „Santa’s Enchanted Forest“, dem mit drei Millionen Lichtern erleuchteten größten Weihnachtsthemenpark der Welt. Kinder können hier Santa Claus höchstpersönlich ihren Wunschzettel überreichen.

Erstmalig können Gäste das weihnachtliche Mittelmeer an Bord von AIDAperla erleben. Barcelona und Palma de Mallorca empfangen die Besucher mit festlichen Lichterilluminationen. Lokale Weihnachtsmärkte laden zum Verweilen ein und auf der Lieblingsinsel der Deutschen wird sogar Glühwein angeboten. In Marseille werden die Gäste in die Tradition des Weihnachtsfestes à la Provence eingeführt und können den Weihnachtsmarkt auf dem bekannten Cours Mirabeau besuchen.

In den Rossini Restaurants rundet ein 8-Gang-Festtagsmenü an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag die Feiertage ab. Das AIDA Showensemble und die gesamte Crew sorgen mit der Weihnachtsgala für Festtagsstimmung. Wer das Weihnachtsfest hier nicht enden lassen möchte, tanzt auf dem Pooldeck und in der Anytime Bar bei der glamourösen X-Mas Party durch die Weihnachtsnacht. Auch die kleinen Gäste kommen an Bord auf ihre Kosten. Der Weihnachtsmann kommt gemeinsam mit seinen Engeln am Nachmittag des Heiligabends zu Besuch für die große Bescherung für alle Kinder. Ein besonderes Highlight ist die Übernachtungsparty an einem der Weihnachtstage im Kids Club mit Weihnachtsgeschichten aus aller Welt.

Quelle: AIDA

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here