Während erste Ausläufer des Tropensturms Pabuk bereits im Südosten Thailands angekommen sind, hält es sich in den Urlaubsregionen Phuket, Ko Samui und Krabi noch ruhig. Die Strände sind wie leergefegt und die Urlauber haben sich bereits in Sicherheit gebracht. Laut Katastrophenschutz ist man vorbereitet für den Ernstfall. Am Flughafen Ko Samui sind alle Flüge eingestellt worden und auch die Schiffe dürfen nicht mehr rausfahren. Jetzt wartet man auf das, was da kommt. Touristen sollten sich ständig über die Lage in den örtlichen Medien informieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here