Peru im Aufwärtstrend: 2017 verzeichnete das Land der Inka ein durchweg positives Jahr mit über 4 Millionen internationalen Besuchern und damit einem Anstieg von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Aus Deutschland besuchten dabei insgesamt 78.199 Reisende den am Pazifik gelegenen Andenstaat und blieben im Durchschnitt 20 Tage. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von erfreulichen 5,4 Prozent.
Um die Begeisterung für die Destination bei deutschen Urlaubern noch zu vergrößern, zeigt sich Peru in seinem neu lancierten Destinationsvideo erneut von seiner vielseitigen Seite und lässt Interessierte die Höhepunkte einer Peru-Reise schon vorab erleben: Egal ob Strände und Küsten, ein Ausflug in die Anden oder erlebnisreiche Touren in den Dschungel – das südamerikanische Land bietet Erlebnisse für jeden Geschmack und Geldbeutel.
Doch nicht nur in Deutschland wird die Werbetrommel für das Andenland 2018 gerührt, auch die internationale Präsenz und Sichtbarkeit wird in diesem Jahr kontinuierlich gesteigert.

Peru bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland Seit 36 Jahren steht die peruanische Nationalmannschaft bei der diesjährigen Fußball- Weltmeisterschaft in Russland wieder auf der Weltbühne des Fußballs. Für Peru ein besonderes Ereignis und eine hervorragende Gelegenheit, die Vorzüge des Andenstaates als abwechslungsreiches Reiseland einem internationalen Publikum zu präsentieren.

Am 18. Juni öffnete der Peru-Pavillon Casa Perú in Moskau seine Pforten und begrüßte in den ersten Tagen zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt. Mit der Pop-up-Installation stellt das Tourismusministerium die Einzigartigkeit des Landes in den Vordergrund und positioniert Peru als eines der vielfältigsten Reiseländer weltweit.

Bis zum 28. Juni 2018 haben Fußball -Begeisterte und Reisende die Gelegenheit, die Casa Perú zu besuchen und Wissenswertes über die touristischen Attraktionen, die peruanische Kultur und Gastronomie sowie wichtige Exportprodukte des Landes zu erfahren. Neben zahlreichen Ausstellungen und Events rund um die Casa Perú, eroberten die peruanischen Rhythmen bereits erfolgreich den Roten Platz in Moskau: Mit der Aufführung des peruanischen Folklore Ensembles Elenco Nacional del Folclore ließen sich zahlreiche Fußball-Fans und Russland- Besucher von der Fröhlichkeit und Lebensfreude der Peruaner anstecken. Mehr über die vielseitigen Traditionen Perus gab es bei Auftritten nationaler Tanzgruppen zu erfahren.

Neben der Förderung des Tourismus durch die Präsentation verschiedener  Reiseziele innerhalb des Landes, können sich Besucher in der Casa Perú auch mit dem vielfältigen Exportangebot des Landes vertraut machen. In diesem Rahmen fand zudem am 23. Juni 2018 eine Konferenz für die russische Textilbranche statt, in der die peruanische Alpakawolle im Vordergrund stand. Ziel ist es, den Export der hochwertigen Fasern zu steigern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here