Premiere am Flughafen Frankfurt: Anzeigetafeln informieren über aktuelle Fluginformationen in acht Sprachen

Neue Anzeigetafeln am Frankfurter Flughafen Foto: Fraport

Neue Anzeigetafeln am Frankfurter Flughafen Foto: Fraport
Neue Anzeigetafeln am Frankfurter Flughafen Foto: Fraport
Abfliegen und Umsteigen am Flughafen Frankfurt wird für internationale Passagiere noch leichter: Die Fluganzeige in den Terminals informiert viele Reisende nun in ihrer Muttersprache. Zunächst erscheint der aktuelle Flugstatus wie „Gate offen“ in Deutsch, dann in Englisch und schließlich in der Sprache des jeweiligen Reiseziels. Bei einem Flug nach Shanghai etwa in chinesischen Zeichen, Richtung Emirate in arabischer Schrift. Auch für Flüge nach Japan, Korea, Russland und Spanien melden die Monitore den Flugstatus in der Landessprache. Französisch und Türkisch sind in Vorbereitung.

Der Flughafen Frankfurt ist einer der ersten Airports weltweit, der Passagiere in ihrer Heimatsprache informiert. Bereits mit dem „Sign Translator“, einem Feature der Frankfurt Airport App, ist Flughafenbetreiber Fraport auf die Vielsprachigkeit der Passagiere eingegangen: Der Sign Translator übersetzt die deutsche Beschilderung am Flughafen in sechs weitere Sprachen. Mit dem neuen Feature können Passagiere Flughafenschilder in den Terminals fotografieren und sie in ihre Muttersprache übersetzen lassen. Mögliche Sprachen sind: Chinesisch, Japanisch, Russisch, Arabisch, Koreanisch und Spanisch.

Vielsprachigkeit ist aber nicht nur bei den Fluginformationen Trumpf. In den Terminals helfen mehrsprachige Flughafenbeschäftigte gerne weiter und auf der Website des Flughafens sind Airport- und Shopping-Guides in mehreren Sprachen abrufbar. Diese liegen in gedruckter Form in Deutsch und Englisch in den Terminals aus und bieten internationalen Passagieren alles Wissenswerte rund um das größte Drehkreuz auf dem Kontinent.

Die Sprachenvielfalt bei den Fluginformationen ist ein weiterer Baustein des Serviceprogramms „Great to have you here!“, das der Flughafenbetreiber Fraport konsequent vorantreibt, um Aufenthaltsqualität und Kundenfreundlichkeit an Deutschlands wichtigstem Verkehrsknotenpunkt kontinuierlich zu steigern und weiterzuentwickeln. Beispiele hierfür sind auch die Frankfurt Airport App 3.0 und das rundum freie WLAN-Angebot.

Quelle: Fraport

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here