Rekord beim Reiseluftverkehr in der EU

Abendhimmer über den Wolken - Foto: Flying Media

Das Statistikamt der EU (Eurostat) hat jetzt die Zahlen für den Reiseflugverkehr im Jahr 2016 ausgewertet. Demnach gab es einen Anstieg von 6% im Vergleich zum Vorjahr, womit beinahe die Zahl von 1 Milliarde Fluggästen erreicht wurde.

Die Zahl von 972,7 Millionen Reisenden stellt einen Zuwachs von 54,4 Millionen bezogen auf 2015 dar. Gegenüber 2009, als sich die Wirtschaft aufgrund der Finanzkrise in einen Tief befand, beförderten die Fluggesellschaften sogar 219,2 Millionen Passagiere weniger. Seitdem legten die Zahlen kontinuierlich zu.

47% der Flugzeuge in der EU steuerten ein Ziel in den Mitgliedsstaaten an, 35,6% steuerten externe Ziele an und 17,3% waren Inlandsflüge. Am stärksten legten mit Bulgarien (+22,5%), Rumänien (+20,5%), Zypern (+18,1%) und Ungarn (+14,1%) Mitgliedsländer zu, die erst seit 2007 bzw. 2004 der Staatengemeinschaft angehören. Einen Rückgang bei Reiseluftverkehr hatten nur Belgien (-2,7%) und Slowenien (-2,2%) zu verzeichnen. Bei den absoluten Zahlen liegt Noch-EU-Mitglied Großbritannien mit 249 Millionen deutlich vor Deutschland (201 Millionen) und Spanien (194 Millionen). Es folgen Frankreich (145 Millionen) und Italien (135 Millionen).

London-Heathrow konnte seine Stellung als wichtigster europäischer Flughafen bei einem Zuwachs der Reisezahlen von 1% auf 75,7 Millionen vor Paris-Charles de Gaulle nicht nur behaupten, sondern sogar ausbauen, da in der französischen Hauptstadt mit 65,8 Millionen Reisenden nur ein Plus von 0,3% zu verzeichnen war. Amsterdam wuchs um 9,3% auf 63,6 Millionen und konnte damit Frankfurt, wo 60,7 Millionen Reisende registriert wurden, vom 3. Platz verdrängen.

Auch bei den Reisezielen außerhalb der EU führt London-Heathrow die Statistik mit 44,8 Millionen Reisenden klar an, Amsterdam führt bei Zielen innerhalb der EU mit 37,9 Millionen, während man von Paris-Orly und Madrid-Bajaras mit jeweils 14,1 Millionen am liebsten Inlandsflüge in Angriff nimmt. Sowohl Frankreich als auch Spanien haben zentral gelegene Hauptstädte jenseits ihrer langen, attraktiven Küstenabschnitte.

Lediglich 6 Personen kamen bei Luftverkehrsunfällen innerhalb der EU im Jahr 2016 ums Leben.

von Stefan Höhm (sh)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here