Schweden Reisetipp: Skellefteå im Winterwunderland Västerbotten

Winter verzweifelt gesucht? In Västerbotten haben Winterurlauber noch Gelegenheit, die schönsten Seiten der kalten Jahreszeit zu erleben. Die nordschwedische Region unweit des Polarkreises präsentiert sich nämlich meist bis weit in den April als echtes Winterparadies mit reichlich Schnee und zugefrorenen Seen vom Meer bis hinauf ins Fjäll.

Idealer Ausgangspunkt für nordische Winterabenteuer ist die Stadt Skellefteå (sprich: Schelleffteo): Die jüngste Stadt an der Küste Nordschwedens bietet den perfekten Mix aus Stadtleben und Kultur mitten in kontrastreicher (Winter-)Natur. Wo sonst kann man zum Beispiel mitten im Ort auf einem zugefrorenen Fluss eine Schneemobil-Tour machen? Man möge sich doch aber bitte an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Denn auf dem Eis gelten dieselben Regeln wie auf der Straße. Verkehrsschilder helfen zur Orientierung. Wem das zu rasant ist, dem sei eine geführte Schneeschuhwanderung empfohlen. Auf dem Fluss Skellefteå Älv – und je nach Eisdichte sogar auf der zugefrorenen Ostsee – geht es mit ortskundigem Guide zwei Stunden lang durch tiefen Schnee bis hinaus in die Wälder rund um das 1845 gegründete Skellefteå. Unterwegs erwartet Teilnehmer eine Fika, die typisch schwedische Kaffeepause, mit wärmenden Getränken und Snacks. Die Tour ist beim lokalen Aktivspezialisten Swenature von Januar bis Winterende zum Preis von 1095 SEK (ca. 110 Euro) buchbar. Wer Västerbottens winterliche Natur ausführlich entdecken will, kann im Februar kommenden Jahres beim Frozen Sea Adventure 5D4N von Swenature fünf Tage lang Eis, Schnee und die klare Winterluft der Inselwelt bei Skellefteå entdecken.

Im Aktivpaket enthalten sind unter anderem eine Schneeschuhwanderung, eine Elchsafari mit Schneemobil, eine Ausfahrt mit einem Eisbrecher, Übernachtung, Verpflegung und vieles mehr. Preise auf Anfrage. Tipp: Nach einem Tag in unberührter Natur bietet Skellefteå eine Reihe Restaurants, in denen traditionelle Norrland-Gerichte neben Gourmetmenüs mit regionalen Zutaten auf der Karte stehen. www.visitvasterbotten.se 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here