Spektakulär Reisen mit dem Rocky Mountaineer

Einzigartige Aussichten und die atemberaubende Landschaft der Rocky Mountains machen die „First Passage to the West“-Strecke von Vancouver nach Banff oder Calgary zu einer der beliebtesten Routen des Rocky Mountaineer. Ab 2012 erweitert der Zugreiseveranstalter diese spektakuläre Reise um eine weitere Buchungsklasse, den SilverLeaf Service. 2011 eingeführt und bisher nur auf wenigen ausgewählten Reisen erhältlich, wird der SilverLeaf Service im kommenden Jahr fester Bestandteil des „First Passage to the West“-Erlebnisses.

„Als mehrfach ausgezeichneter Zug ist Rocky Mountaineer stets bemüht, sein Angebot auf die Bedürfnisse der Gäste abzustimmen und um neue Strecken und Angebote zu erweitern“, bestätigt Hubert Wat, Vizepräsident Global Marketing, Rocky Mountaineer. „Während seiner Einführungsphase hat sich SilverLeaf als ideale Ergänzung zu unserer aktuellen Produktlinie erwiesen und wir freuen uns, 2012 auf diesen Erfolg aufbauen zu können.“

Gäste, die den RedLeaf Service gebucht haben, haben in Zukunft auf allen „First Passage to the West“-Zügen die Möglichkeit eines Upgrades in den SilverLeaf Service. Neben dem luxuriösen GoldLeaf und dem komfortablen RedLeaf Service, bietet auch die SilverLeaf-Klasse einzigartigen Service und unvergessliche Erinnerungen. Komfortable einstöckige Panoramawagen mit Glaskuppel garantieren eine einmalige Aussicht auf die majestätische Gebirgslandschaft der kanadischen Rockies. Dazu werden warme Mahlzeiten am Platz serviert und das eingespielte Team an Zugbegleitern unterhält mit informativen Erläuterungen und Geschichten zu Landschaft und Tierwelt.

Die zweitägige Reise „First Passage to the West“ von Vancouver nach Banff oder Calgary in der neuen SilverLeaf-Klasse ist schon ab 1.148 Euro pro Person buchbar.

Weitere Informationen zum Rocky Mountaineer sowie zum SilverLeaf Service erhalten Interessierte im Reisebüro oder unter www.rockymountaineer.com. Neuigkeiten und spezielle Angebote gibt es regelmäßig auf Twitter unter @rmountaineer oder auf Facebook unter www.facebook.com/RockyMountaineerTrain.

Quelle: Text, Fotos UschiLieblPR

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here